Meerliebe und davon verdammt viel

Nach dem der Winter uns selbst im April noch einmal voll im Griff hatte, scheint so langsam aber sicher doch der Frühling zu kommen und das heißt der Sommer ist nicht mehr weit entfernt. *yeah* Das heißt aber auch die Mini benötigt jetzt einiges an neuen Klamotten, denn sie hat so einen Schwung gemacht, dass ihr Alles ausgeht. Und da sie, wir, ALLE das Meer lieben, heißt das natürlich einmal bitte Meerliebe ♥

Und damit beginnt eine neue Reihe in meinem Blog und zugleich ist klar wie ich endlich mit meiner kleinen vertrauten Welt weiterverfahren möchte. Die „Meerliebe“ und „Meerkind“-Reihe hält Einzug. Ich benutze die Hashtags ja eh gerne auf Instagram und habe mich nun entschlossen hier endlich wieder mehr Leben reinzubringen. Ich werde nicht nur Genähtes oder Layouts präsentieren, sondern einfach auch mal ein Foto zu Wort kommen lassen, denn davon mache ich hier am Meer mehr als genug. Und so sollte auch mein Blog wieder regelmäßig Futter für Euch bekommen.

Den Anfang macht heute ein Insa-Rock samt Bandito-Jacke & Beanie ganz im Seebärlook. Diese Datei ist unser absoluter neuer Liebling und innerlich hoffe ich ja, da kommen noch mehr Designs von *hihi*

Ich weiß gar nicht wann ich das letzte mal eine Bandito genäht habe, es ist schon ewig her, aber es werden auch für die anderen Mädels noch Neue folgen. Sie ist aus Restesweat mit Sternen in türkis und rot. Ich behaupte gut verwendete Reste 😉

Auf dem linken Ärmel ein gesticktes Ahoi. Hier habe ich einen Rest vom Türkisen Taslan benutzt. Die Optik mag ich total. Die Stickdatei ist übrigens auch noch ein Freebie ♥. Infos findet ihr am Ende des Posts dazu 😉

Passend dazu gibt es auf dem rechten Ärmel einen kleinen Anker, wie sollte es auch anders sein.

Den Insa-Rock nähe ich wie immer ohne die Gummibänder beim oberen Rockteil. Fragt mich nicht warum, aber die Kids und auch ich finden den Rock bis heute am schönsten ohne die aufgenähten Gummis. Ihr kennt das bestimmt auch oder? Das einem ein Schnitt super gefällt, aber dieses eine Detail muss für einen selbst nicht sein?

Wenn du dich einmal ins Meer verliebt hast, wird es immer bei dir sein. Und daher passt das Outfit auch so gut zu unserer Kleinsten. Sie liebt das Meer, den Strand, den Sand, die Dünen, einfach Alles. Sogar den Wind 😉 Da muss man auch überhaupt nichts sehen können, schon gar nicht wenn man Fräulein Coolness in Person ist. Sie ist und bleibt unser absoluter Hammer in der Familie. Ob das immer so bei dem letzten Nachwuchs ist? 

Ich habe mich mal wieder geärgert das Bündchen und nicht Sweat für den unteren Bund genutzt zu haben. Oder doch mein anderen Bündchen, aber okay, sie liebt die Jacke direkt von der Maschine weg. Dann gibt es wohl Schlimmeres und den meisten Leuten fällt das nicht mal auf. 

Wenn man so am Wasser aufwächst, findet man Surfen natürlich schon im Kleinkindalter voll cool. (natürlich geht absolut NICHTS über Drachen!). Sie stand letztes Jahr mit 1 1/2 schon auf einem Brett bzw versuchte es immer wieder und ich glaub dieses Jahr wird es echt interessant. Sie macht die Jungs immer schön nach. Dass die Einen ein Paddel, die Anderen ein Kite und Co haben interessiert nicht. Es wird begutachtet und für cool befunden und nachgemacht samt fachmännischen Ausdrücken „und das SUFBETT dann so und hüpf und dann so Mama und den Drache so Mama. Ganz einfach für große Mädchen. Ich bin ein großes Mädchen, oder?“.

Schnittmuster: Bandito & Insa (Farbenmix), Beanie (NupNup)
Stickdateien: Seebär, maritime Fransen (Kunterbunt-Design)

Gelbe Crocs Gummistiefel 😉 und die geringelte Hose (sieht man kaum) zeige ich Euch auch ein anderes mal .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.