Vom Leben am Meer

Es ist immer ziemlich lustig wie oft uns die Frage gestellt wird, ob wir uns denn hier oben wohl fühlen und wie das nun so ist für die Kinder. Man zieht auf die andere Seite eines Landes und siedelt sich an einem neuen Ort an. In unserem Fall sogar mit Komplikationen, wodurch man nochmal umzieht und erst dann so wirklich wohnhaft wird. Dazu sei aber gesagt das wir schon immer gesagt haben, „wenn es sich mal ergibt… ja dann versuchen wir hier hoch ans Wasser zu kommen“ 😉 Gerade auch nach meiner letzten Schwangerschaft und der damit einhergehenden 2. Lungenembolie.

Aber JA, JA es war die richtige Entscheidung für Alle. Am Meer leben ist so anders und zugleich so viel besser als neben einer Großstadt wie München. Neben gesundheitlichen Aspekten ist es nun einmal so, dass das Leben am Meer für Kinder wie ständiger Urlaub ist. Wir haben einen kleinen Sandkasten im Garten, aber unser richtiger Sandkasten sind die Strände an die wir fahren. Wir sind zwischen 5 und 15 Minuten an Stränden wie Weißenhäuser Strand, Graswarder Heiligenhafen oder in Großenbrode am West-, alternativ Südstrand. Und natürlich sind da noch viel  mehr Strände und Steilküsten. Wir liegen da jetzt in Oldenburg i.H. doch ziemlich ideal und haben auch nur ein paar Meter zur Autobahnauffahrt. Eine kleine süße Stadt, die irgendwie total unterschätzt wird. Touristen sieht man gar nicht so Viele, nicht einmal im Wallmuseum bei uns neben an. Wir wohnen nämlich absolut göttlich am Park neben dem Wallmuseum. Die Kids können trotzdem Handball spielen, haben kurze Wege durch die 2 Parks (einer hinter und einer vor uns 😉 ) zu den Schulen und können hier selbstständig einkaufen, Eis essen, mit Freunden abhängen und für später ist sogar die Zugverbindung ok. Wie gesagt für Kinder ideal.

Nach der Schule werden Hausaufgaben gemacht und oftmals geht es dann einfach eine Runde an den Strand bis zum Abend. Alternativ verbringen wir aktuell einfach den Abend bis zum Sonnenuntergang dort.

Die Kids toben, plantschen, bauen Sandburgen, kreischen wegen Krebsen oder kalten Wellen und können einfach ausgelassen die Natur erleben. Sie sammeln Muscheln, die wir später in unsere Dekoration im Haus verarbeiten und jeder achtet mittlerweile auf Schwemmholz 😉 Die Kleinen lernen vom Großen wie was funktioniert oder er zeigt Ihnen Fundsachen und erklärt es Ihnen.

Drachen steigen liegt natürlich auch hoch im Kurs und das nicht nur bei den Kleinen. Außerdem kann man an windigen Tagen den Kitern wunderbar zuschauen. *herrlich* und Sehnsuchtweckend! Das Leben am Meer ist freier, gelassener, ruhiger. Auch die Menschen sind anders. Während Viele sagen die Menschen hier wären sturr und eigensinnig, kann ich das so nicht bestätigen. Aber wenn man aus Bayern kommt, sieht man das eventuell auch ganz anders. Wir empfinden die Menschen als sehr offen und freundlich. Kinder sind hier wesentlich lieber gesehen und dürfen auch Kind sein. Kaum zu glauben, aber hier haben die Leute im Schnitt auch 2-4 Kids 😉 Mehr als 2 Kids kam im alten Zuhause ja kaum vor.

Wir nähern uns dem Jahresjubiläum und nachdem wir nun endlich wirklich angekommen sind und Alle ihren Platz gefunden haben, kann man doch behaupten das Leben am Meer ist wertvoller für unsere Kinder. Gerade unsere Mini entwickelt sich hier zu einem richtigen Meerkind. Matschen, bauen, buddeln, genießen.

  1. Ich gestehe… Ich bin tatsächlich neidig…und das bin ich selten. Denn ich mag auch die Berge.. Aber direkt am Meer…. Hachz. Es freut mich dass alkes soooo gut geworden ist und es freut mich für eure Kinder. Was muss das für eine großartige Kindheit sein… Ich glaube mit so einer Kindheit kann man nur ein ganz toller Erwachsener werden…

  2. Ich freue mich sehr für euch, dass ihr euren Platz gefunden habt. Am Meer zu leben…das muss wunderschön sein. Es hört sich zumindest so an und es ist wunderbar, dass Kinder Kinder sein können und man gerne Kinder hat. Geniesst es in vollen Zügen.

    Ich träume einfach von meinem Haus aum See/Meer :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.