Stoffalbum voller Einhornliebe

*Sorry viele Bilder* Da wir vom neuen Outfit so schöne Fotos geschossen haben und die echt viel zu schade zum Einstauben wären, haben sie ein extra Minialbum verdient. Ok ich gebe zu so Mini ist das Album gar nicht, aber ziemlich fluffig und angenehm im Handling.

Das Minialbum  ist ein Mischmasch aus Canvasseiten und Papier in 20 x 20 cm. Zu der Größe kam es durch die Fotogrößen von bis zu 15x10cm. Ganz einfach also zu erklären 😉 Die Canvasseiten haben eine Füllung von einem Stück Papier und Volumenvlies. So ist echt schön fluffig und so passend zum Thema.

Dank Heidi konnte ich auch die süßen Einhornstempel der Scrapbook-Werkstatt nutzen. Ich fand Sie so passend, aber sie sind ausverkauft und ich besitze Sie nicht. Ich bin nämlich eigentlich kein Einhorn-Fan. *sorry* Aber mit 3 Mädels haben wir es doch nicht geschafft daran vorbeizukommen.

Für den Einband habe ich einfach 2 Canvasseiten mit dem Regenbogenjersey verbunden. Es ist der gleiche Jersey den ich auch zum Nähen verwendet habe und das Stück war in der Restekiste. Damit fand ich es total passend und so bleibt das Album wunderbar weich von außen. Die großen Ösen einschlagen, wenn man das Werkzeug „verlegt“ hat, ist eine witzige Aktion voller Gemecker 😉 Anfangs wollte ich die Papierseiten eigentlich auch mit einer Öse versehen, habe ich dann aber gelassen. Ich hatte die Nase echt voll nach den Stoffseiten. 

Im Nobember habe ich Geburtstag, vielleicht mag mir Jemand ja nach Jahren auch mal so einen Crop-A-Dile schenken 😀 Ich besitze immer noch keinen, unglaublich oder?

Einmal das obligatorische Quatschfoto mit der großen Schwester. Sie findet es aktuell immer sehr witzig jedes Foto zu sprengen oder den Kleineren Hasenohren aufzusetzen. Alternativ schneidet sie Grimassen. Ja das nennt sich dann wohl Vorpupertät.

Zu einem Einhorn-Mini gehören ganz klar bunte Konfettiseiten mit Sternen, Herzen, Glitzer – Enamel Dots und was man noch so findet. Dabei bin ich auf die Glitter Girl Serie von Shimelle gestoßen. Ja die kleinen Dekoteilchen sollten echt passend sein und so hatte ich Sie bei der SBW bestellt. Die kleinen Papierteilchen sind aus dem 6×6″ PaperPad und der ist echt ziemlich ideal für Minialben. Allgemein finde ich die Serie für Kids echt sehr passend. Bunt und fröhlich.

Einige Seiten, wie diese Canvasseite, habe ich mit pinker Farbe angesprüht. Die junge Dame wollte es „pink“. Gelb hätte auch wunderbar gepasst, irgendwie fand sich aber gar kein Gelb bei mir. Ich glaub ich besitze fast nur noch blau *Meerliebe und so* 😉 Ein wenig goldener Glitzer auf den Seiten darf hier natürlich auch nicht fehlen, daher „glittert“ es im ganzen Album.

Ich hatte erst überlegt nur Fotos der Little M. in das Album zu kleben. Ich mache mir da nämlich immer öfters Gedanken, wie die später mal aufgeteilt werden sollen. Ich habe hier aber trotzdem noch das coole Sprungfoto von der Mini mit eingearbeitet und werde noch ein weiteres kleines Mini für Sie anlegen. Sie findet es nämlich total schön.

Tja und damit ist das Album auch schon wieder gefüllt und fertig und meine Mädels sind begeistert. Zum Schutz werde ich wohl die Tage doch noch eine kleine Tasche aus beschichteter Baumwolle nähen. Dann kann man es dort besser unterbringen und aufs Regal mit legen. Die Minis können es sich dann greifen ohne das was schief läuft.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Restsonntag und eine wundervoll sommerliche Herbstwoche. Wir gehen jetzt mal eine Runde ans Wasser.

  1. Sieht richtig klasse aus!

  2. Einhorn hin- oder her…ich finde das Mini genial.

  3. Trotz dass ich mit Einhörnern so gar nichts anfangen kann – das Album ist der Hit. Zuckersüß und so passend zu den Fotos. Herrlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.