Superhelden gehen immer

Da waren die Sommerferien schon wieder um und die Herbstferien schon fast wieder da. Ich habe Euch eigentlich total viel zu zeigen und fand einfach nicht die Zeit. Es gibt Layouts, das ein oder andere Mini und so etliches an Nähzeug, aber irgendwie schaffe ich es der Leichtigkeit wegen nur bei Instagram immer mal etwas zu zeigen. So ist das eben mit den Vorsätzen.
Heute zeige ich Euch aber mal wieder ein tolles neues Wunschset unserer Mini, die gar nicht mehr Mini ist. Sie steht total auf Superhelden. Zum einen weil es jetzt LEGO DC Super Hero Girls gibt (keine Schleichwerbung, wir sind einfach Lego und Marvel + DC Comic Fans) und zum anderen gibt es da eine ganz große Liebe zu einem Bär von Treeebird, den damit verbundenen Stickdateien und dem Meer. Ja das liebt sie wirklich unglaublich und ich glaube sie mag hier nicht mehr weg.

Als Superheld überlegt man sich schon mal in Pfützen zu springen und zwar direkt zum Start des Spaziergangs. Daher dürfen etwaige Schlammspritzer am Outfit gerne übersehen werden 😉 Das gehört so bei jungen Superhelden und eigentlich auch allen anderen Kindern. Es sind Kinder und keine Erwachsenen.


Unterwegs finden sich natürlich bei der Suche nach neuer Herbstdeko auch unglaublich viele tolle Dinge und da kriecht man auch gerne am Boden rum und springt eben nicht nur in Pfützen. Der ultimative Superheldenoutfittest eben. Und so ein wenig Schlammrand am Rock wird schon keiner merken 😉

Ab und an mal zu Mama grinsen um zu zeigen „Hey alles Bestens, bei dir auch?“. Natürlich um direkt wieder irgendwo reinzuspringen.

Oder um sich schnell auf eine Bank zu setzen, denn Bänke sind „hamüüüüütlich“. Die Logik dahinter ist ganz kindgerecht. „Gemütlich“ kann nicht stimmen, denn das hat etwas mit gehen zu tun. Immer noch alles klar soweit?

Und wenn man dann schon mal im Spaziergang so dahin flitzt, springt, sitzt, fliegt, sammelt, kreischt und viele andere Dinge tut, kann man immer noch fotografiert werden und manches Foto ist sogar ganz gut verwendbar. Klar könnte ich sagen „stehen bleiben, lächeln. drehen.“ und vieles mehr, aber zum einen funktionieren die selten mit einem Grinsen des Objektes und zum anderen sind Superhelden eben immer unterwegs.

Am Ende stellt man auf Fotos sogar fest, dass man etwas noch nicht vernäht hat *huch* Manchmal oder auch immer wieder lustig 😉

Die Woche zeige ich Euch dann noch eine zugehörige Hose samt Longsleeve, denn bei uns ist akute Klamottennot beim kleinsten Kind ausgebrochen 😉 Und das ein oder andere Herbstkleid muss ja auch in die Garderobe wandern, die lassen sich nämlich auch im Winter ganz wunderbar tragen.

Und falls Fragen auftauchen. Der Unterrock von INSA ist aus Breitcord in ganz dunklem Marineblau und darüber beschichtete Popeline. Ich nähe den Insa total gerne aus Breitcord, dann sitzt er echt toll und ist auch für den Herbst und Winter wundervoll. Müsste ihr echt mal ausprobieren!

Schnitte: INSA & DANAI von Farbenmix, Mütze von Klimperklein (aus dem Buch), Schal „Freischnauze“ nach einigen Fotos auf Instagram 🙂

Stickdatei: Superheldenbär von Treeebird (erhältlich bei Kunterbunt-Design)

  1. Unbeschreiblich toll! Da hast du eine der allerschönsten Kombis genäht, die ich je gesehen habe! Liebe Grüße Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.