Smillas Seebären-Album

Es war einmal eine Stickdatei (erhältlich bei Kunterbunt-Design), die wurde in unserem Hause direkt ins Herz geschlossen, besonders von der kleinsten Hausbewohnerin, aber auch von mir. Es handelte sich um einen zuckersüßen Seebären von Sandra (Treebird). Seitdem gibt es noch viel mehr „Süßigkeiten“ von ihr und sogar Stoffe (bei Alles für Selbermacher ❤ ). Einen Stoff zum Pullover vernähen ist jedoch schon etwas vergänglich. Und ich weiß nicht wie langlebig dieser Stoff am Ende wäre um nach dem Tragen erst ein Minibook  daraus zu gestalten. Da ich den Stoff aber total mag, möchte ich auch kein Experiment machen 😉 Was macht man also mit einem Streichelstöffchen, den man geschenkt bekommt (nochmal herzlichen Dank an Conny, die heute übrigens sogar Geburtstag feiert *happy Birthday und hab einen ganz tollen Tag*)?

Man baut ein Minialbum für die tollen Fotos mit den genähten Teilchen rund um Treebirds Stickdatei und lässt auch noch Platz für zukünftige, weitere Fotos. Gesagt, getan und endlich auch fotografiert!

Das Album hat ein Graupappe-Grundgerüst und misst eine angenehm, handliche Größe von (hmmmmmm Moment ich muss mal messen……. ) 20 x 20cm. Wenn ich mal noch einen zuckersüßen Anker und Bären als Minianhänger aus Holz finde, sollen diese noch an den Buchrücken. Leider hab ich bis dato nichts gefunden.

Wo war ich stehen geblieben? Ach genau, das Graupappe-Grundgerüst ist dieses Mal einfach mit dem Stoff bezogen ohne Volumenvliesfüllung. Bei Jersey muss man in dem Fall wirklich aufpassen, denn er verzieht sich doch recht schnell. Aber hat man es erst einmal geschafft und ist zufrieden, muss man nur noch die Buchecken anbringen. In diesem Fall ein absolutes MUSS. Da das Minialbum natürlich von der Mini wieder ständig betrachtet wird, muss es einiges aushalten und Buchecken sind hier wirklich gold wert.

Innen ist es schlicht mit Papieren in Navy, Kupferpunkte, kraft und weiß gestaltet. Die Seiten sind ineinander zusammengesetzt, verklebt und sicherheitshalber noch einmal mit Garn eingenäht. Ich fand diese Farbkombi am passendsten und hatte die Papiere noch von einem letzten maritimen Minialbum über.

Wie man erkennen kann, sind alle Seiten vom gleichen Aufbau gestaltet. Ein großes Foto und nur ganz wenig Schnickschnack. Zum einen kann man dann nichts abfriemeln und die Mini schaut eh am liebsten die Fotos an, daher fand ich eine Fotogröße von 10x15cm wie immer ideal für Sie 🙂

Das navyfarbene Papier mit den tollen, kupferfarbenen Punkten musste hier einfach mal ohne alles bleiben. Das Papier ist echt schön. Ich weiß gar nicht ob es das noch gibt bei der Scrapbook-Werkstatt?!

Ein paar Seiten am Ende sind noch frei, aber hier liegen auch noch einige neue Teilchen, die fotografiert werden wollen. Leider sind wir mal wieder ein kleines Krankenlager, das Auto läuft noch nicht wieder und auch sonst hat uns der November Blues etwas eingeholt.

Ich hoffe Euch gefällt das Album genauso wie mir und vor allem der kleinen Besitzerin 🙂 Habt eine wundervolle sonnige, wenn auch eisige, Woche ❤

Dori

  1. Habe das Album bei Instagram gesehen und wollte mehr Details erhaschen.
    Einfach wunder wunderschön. Ich liebe die Farben, das Format, die Aufteilung etc. Wenig Schnickschnack ist genau mein Ding. So bleibt der Fokus auf den Bildern.
    Die Buchecken sehen super aus…muss ich mir merken.
    Liebe Grüsse, Nadia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.