Neueste Beiträge

Es wird kalt und wir brauchen Mützen

Dank Dawanda und vielen Labels sind gehäkelte Mützen ja wieder total IN. Jedoch nicht immer in den Wunschfarbtönen zu erhalten. Was liegt da also näher, als einfach selbst die Nadel zu schwingen und die ersten Mützen für den neuen Winter zu häkeln. Ganz einfach aus einem Ring Luftmaschen, an dem Stäbchen angrenzen… Ganz einfach?
Ja ernsthaft, ganz einfach! Ich habe die Schachenmayr Merino Super Big Mix mit einer Häkelnadel Größe 8 verwendet. Pink, Pool und grau wurden gewünscht und Mama durfte die Nadel schwingen! Mit 3 Luftmaschen wird gestartet (ihr wisst nicht was Luftmaschen sind? Bei youtube und Co finden sich extrem viele Videos, einfach mal googlen. Ich habe das Häkeln schon in der Grundschule gelernt und bis heute zum Glück nie verlernt 😉 ). Dann werden in die Start-Luftmasche 10 Stäbchen gehäkelt, wobei das letzte Stäbchen seinen Abschluss per Kettmasche in der 3. Luftmasche findet. Nun gilt das generelle Prinzip des Häkelns und Vergrößerns. In der 2. Reihe werden alle Stäbchen verdoppelt. D.h. auf 1 Stäbchen kommen 2 neue Stäbchen. Dabei bedenken, dass das erste Stäbchen mit 2 Luftmaschen beginnt. … am Ende wieder mit einer Kettmasche schließen. 3. Runde jedes 2. Stäbchen verdoppeln. 4. Runde jedes 3. Stäbchen und so weiter bis der Kopfumfang passt. Bei meinen Kindern musste ich inkl Runde 4 arbeiten damit es mit meiner benutzten Wolle passt. Bei Mini nur 3 😉 Bei Charlotte ( der Puppe) gar nur bis Runde 2. Danach einfach in jedes Stäbchen ein Stäbchen Runde für Runde häkeln ohne irgendetwas zu verdoppeln bis die Länge passt (am Besten immer mal wieder testen, denn es macht nicht viel Spaß festzustellen *oh Mist, passt nicht* und alles wieder aufzumachen 😉 ). Am Ende hab ich dann als Abschluss eine Runde feste Maschen gehäkelt. Viele häkeln dort eine Runde Kettmaschen. Das ist wohl Geschmackssache. Am Ende die Fäden vernähen (was ich zugegebenermaßen gleich noch tun werde *murmel* und fertig ist die Mütze. Meine Kinder lieben solche Mützen und die Farben so und so 😉

Freitagsfüller #188

1. Den 1. November habe ich ruhig zu Hause verbracht, mit einem Kleineinkauf am MUC (da Feiertag verpennt^^).

2. Eine absolute Seltenheit bei mir sind warme Füße.

3. Wenn ich in Amerika wählen dürfte. Wenn das Wörtchen wenn nicht wär…. vermutlich Obama

4. So vieles…. muss ich als nächstes dringend erledigen.

5. Draussen vor der Tür leere Blumenkübel. Da war was…. wollte doch was winterhartes einsetzen 😉

6. Merinowolle und 2 neue JW-jacken für die Kids waren meine letzte Internet-Bestellung.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Mützen häkeln, morgen habe ich „hauptsache was raus “ geplant und Sonntag möchte ich mich auf die neue Woche vorbereiten. Ferienende! Manne hat Früh- und Nachdienst, daher einfach Gammeln und so 😉

Mehr gibts hier: http://scrap-impulse.typepad.com

Eigentlich

wollte ich euch heute ein paar Fotos von meinem bisherigen Innenleben meines Dailys zeigen. Aber das winterliche Wetter (und ein kränkelndes Baby) hat mich irgendwie vergessen lassen bei richtigem Tageslicht Fotos zu schießen.

Aber das nutze ich gerade um Euch nochmal darauf aufmerksam zu machen, dass die „Scrapperin“ immer noch neue Design Team Mitglieder sucht und ihr euch bewerben könnt. Der Bewerbungsschluss ist der 11.11.2012 um 23:59 UHR (CET). Es werden Scrapbooker und Mixed Media Künstler gesucht und genaueres findet ihr hier: http://scrapperin.blogspot.de/2012/10/die-scrapperin-sucht-neue-designer-fur.html

Da ich leider absoluter Facebookverweigerer bin, hab ich mich nicht beworben, aber vielleicht ist es ja für Euch was?! Also haut in die Tasten und ran an die Bewerbung 😉

Freitagsfüller #187


1. An manchen Tagen will einfach nichts klappen.

2. Okay ich gestehe, ich fand Sean Connery besser, aber ich mag ihn den neuen James Bond.

3. Gestern kam der Sohnemann mal wieder zu spät nach Hause und war sich keiner Schuld bewusst. Es waren ja „nur 15Minuten“.

4. Warmer Kakao, eine Kuscheldecke vor einem wärmenden Kamin, das ist so richtig gemütlich.

5. Am 31. Oktober wollten wir ursprünglich ins Legoland, aber das haben sich die Kids absolut nicht verdient. Momentan haben wir wieder die Bockphase.

6. Eine Cameo Silhouette und zwar so schnell wie möglich. Das wäre fein.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einfach scrappen und Ruhe wenn die Kids alle im Bett sind, morgen habe ich noch nichts geplant (viell. schneits ja wirklich?) und Sonntag muss Manne nochmal zum Dienst und hat dann 4 Tage frei *juchu*!

Noch mehr gibts wie immer bei Scrap-Impulse….

December Daily 2012 – Cover

Kaum waren die 31 Wintertags-Papiere ( neue und erste Serie von Scrapperin ) da, mussten sie auch schon angeschnitten werden. Mit der Feststellung theoretisch bräuchte ich noch welche um das Daily damit zu  befüllen. Das Grundgerüst hatten wir nun schon mit dem Sn@palbum (in meinem Fall in rot). Also ausmessen, ran an die Schere und damit an das Cover. Resteverwertung bis zum letzten Ende heißt das grundlegende Motto, d.h. den Papiernamen „31 Wintertage“ am Rand kann man wunderbar nutzen und einbeziehen . Etwas schieben, stempeln, schneiden & murmeln und am Ende hat man ein Cover was einem selbst und dem Held gefällt.

Supplies: Papers & Stamps „31 Wintertage“ by Scrapperin , Number It Stamps by Elle´s Studio, Washi Tape Film ab by Scrapbook-Werkstatt, Reh –  old Rubons by Basic Grey, Sn@p-Album by Simple Stories, Roller Date Stamps

Einkaufsbummel

Vorletzte Woche hatte ich mal einen kurzen Einkaufswahn, als ich gesehen hab, dass die Roller Date Stamps wieder lieferbar sind und schon wanderten sie bei der Scrapbook-Werkstatt in meinen Warenkorb. Da das große Event dort an dem kommenden Wochenende war (u.a. mit Amy Tangerine – ich verfalle immer noch kurz in Neid um alle, die diese Dame kennenlernen und drücken durften! – und den 2frollein) hat sich der Versand natürlich etwas verzögert (sonst geht alles echt immer super schnell) und heute konnte ich dann dem GLS-Fahrer unendlich dankbar mein Paket abnehmen. Man stelle sich vor: die Mama kauft sich Sachen zum „BASTELN“, die nur für sie sein sollen und sagt dann auch noch allen Ernstes „ihr lasst die Finger von den Stempeln…“.

Nunja mit viel Gedränge konnte ich mein Paket auspacken und etwas vor mich hinstrahlen. Neben den Roller Date Stamps von Amy Tangerine, dem von  Dear Lizzy & den Number Clearstamps von Elle´s Studio gab es noch die nagelneue Papierreihe von FelicitasScrapperin – , nämlich 31 Wintertage samt den Clearstamps. Vorgestellt wurden diese beim Improscrap! *hachz* Okay ev. sind noch 2 Washitapes (eines von der scrapbook-werkstatt + 1 neuer „Einsfünzig“-Clearstamp), 2 neue Stifte, das Portfolio Paperpad und noch ein neues Minitäschen mit ins Paket gewandert.

Mein Einkauf

Und vom Scrapbookladen gabs noch das letzte Sn@palbum in rot + der American Crafts roller date stamp. *yeah* Ich hoffe bald kann ich insgesamt noch mehr dieser kleinen ALben ergattern, denn für mich haben sie ein ideales Format, um viele noch lose rumliegende Erinnerungen der Kinder/von Urlauben/Ausflügen/ zu verarbeiten.

Scrapeinkauf

Das Album und der Stempel (btw. es handelt sich um einen Weihnachtsstempel) sind für das diesjährige December Daily gedacht.